Stadt-Heimatmuseum Uetersen - mein-Uetersen - mein Stadtportal Mein-Uetersen

Stadt- und Heimatgeschichtliche Museum

Das Stadt und heimatgeschichtliche Museum in Uetersen befindet sich in der Altstadt in der Nähe des Klosters. Untergebracht ist es in der ehemaligen Gasanstalt von 1855, die unter Denkmalschutz steht. Das Heimatmuseum wird heute noch ehrenamtlich geführt und wurde 1995 zum ersten Mal für Besucher eröffnet.

Der Ausstellungsschwerpunkt befasst sich mit der Stadtgeschichte von Uetersen.

Es wird die Entwicklung der Stadt vom 13. Jahrhundert vom Flecken bis zur heutigen Zeit gezeigt. Ausgestellt wird außer der Stadtentwicklung die Geschichte der Gilden, der Rosenzucht, der Schifffahrt, der Werften und dem Uetersener Walfang gezeigt.

In der oberen Etage sind unter anderem Papiermodelle der Altstadt, dem Kloster und anderen Gebäuden sowie eine Ausstellung des Uetersener Kunstmalers Kurt Roth zu sehen.

Ebenso sind unter anderen die Konstruktionszeichnungen für den Schienenzeppelin von Franz Kruckenberg zu besichtigen. In den Nebenräumen ist die Einrichtung einer alten Bäckerei, ein Zimmer der bürgerlichen Wohnkultur des 19. Jahrhunderts und die Sammlung von Motoren der ehemaligen JLO-Motorenwerke Pinneberg zu sehen.


Öffnungszeiten:   Stadt- und Heimatgeschichtliche Museum

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14:00 - 17:00 Uhr

Sonderführung und Gruppen nach Vereinbarung

Während der Sommerferien und im Januar bleibt das Museum geschlossen,
Gruppenführungen sind in dieser Zeit jedoch prinzipiell möglich.

Zusätzliche Öffnungstage gibt es im Rahmen der Sonderveranstaltungen.

www.historisches-uetersen.de

Impressionen vom Stadt- und Heimatgeschichtliche Museum

Impressionen vom Stadt- und Heimatgeschichtliche Museum